Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » Veröffentlichungen » Publikationen » Fachberichte

Fachberichte

Klimawandel und Klimafolgen in Nordrhein-Westfalen - Ergebnisse aus den Monitoringprogrammen 2016

Fachbericht 74, LANUV 2016

Wir alle wissen es: Der anthropogene Klimawandel ist Realität und seine Auswirkungen sind auch in Nordrhein-Westfalen (NRW) deutlich zu spüren. Langjährige Messungen zeigen dass die Temperaturen ansteigen, bei den Niederschlägen ändern sich die Intensität und die Verteilung. Das hat Folgen:
So verschieben sich die Blühphasen heimischer Pflanzen, Gewässer- und Bodentemperaturen steigen und besonders in den nordrhein-westfälischen Städten und Ballungsräumen steigt im Sommer die Hitzebelastung für die Bevölkerung.

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) hat im vorliegenden Fachbericht »Klimawandel und Klimafolgen in NRW« Trends, die bereits 2010 im ersten Klimabericht veröffentlicht worden waren, aktualisiert und fortgeschrieben. Hinzu kommen viele neue Erkenntnisse zum Klimawandel und seinen Folgen. NRW ist das am dichtesten besiedelte Bundesland, viele Menschen leben in großen Metropolen und Ballungsräumen - daher haben wir eine besondere Verantwortung für die städtische Bevölkerung. Vor diesem Hintergrund widmen wir ein ganzes Kapitel den Auswirkungen des Klimawandels in Städten.

In dem Klimabericht wurden wichtige Erkenntnisse aus den Fachinformationssystemen des LANUV, dem Klimaatlas NRW  und dem Klimafolgenmonitoring NRW aufbereitet und ausgewertet. Hier finden Sie viele weitere Informationen.

So gibt der Klimaatlas NRW auf mehr als 300 Flächenkarten einen umfassenden Überblick über das aktuelle Klima und seine zukünftige Entwicklung. Das Klimafolgenmonitoring NRW liefert zahlreiche Zeitreihen um die Folgen des Klimawandels in NRW abzubilden.

Der vorliegende Bericht kann nur einen Ausschnitt der vielfältigen vorhandenen Informationen zeigen. Darum lohnt es sich, in regelmäßigen Abständen die neu veröffentlichten Daten in den oben genannten Fachinformationssystemen abzurufen. Die Nutzung ist für jeden Bürger frei und kostenlos.

Download

Druckausgabe

0,00 €

1 : 930

zurück