Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » Veröffentlichungen » Publikationen » Details

Genuss von Nordrhein bis Westfalen - Schutz für Lebensmittelspezialitäten

Broschüre

Nordrhein-Westfalen hat eine bedeutende Agrar- und Ernährungswirtschaft und weist eine außergewöhnlich große Vielfalt an Spezialitäten auf. Jede Region zwischen Rhein und Weser hat ihre individuellen Eigenheiten und Reize, die sich auch in den Rezepturen traditioneller Produkte und in regionaltypischen Lebensmitteln ausdrücken. Diese Produkte verleihen den Regionen ihre Eigenart und verschaffen ihnen ein besonderes Image.

Unsere Landwirtschaft, unser Handwerk und unsere überwiegend mittelständisch strukturierte Ernährungswirtschaft produzieren auch traditionelle Lebensmittel und Spezialitäten, die über Nordrhein-Westfalen hinaus bekannt und beliebt sind. Erreicht ein solches Produkt eine besondere Reputation, kann das auch dazu führen, dass Nachahmer dieses Marktpotential entdecken und den Namen missbräuchlich verwenden. Diese unlautere Konkurrenz ist nicht nur für den Hersteller unerfreulich, sondern führt auch die Verbraucherinnen und Verbraucher in die Irre.

Die Europäische Kommission schuf daher ein System zum Schutz und zur Aufwertung solcher Agrarerzeugnisse und Lebensmittel mit Herkunftsbezeichnung. Viele unserer heimischen Produkte eignen sich für eine solche Schutzanmeldung. Um den Bekanntheitsgrad dieses europäischen Herkunftsschutzes in Nordrhein-Westfalen zu steigern hat das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (MUNLV) gemeinsam mit der CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH und der RegionalvermarktungsAgentur im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) eine Informationskampagne für Lebensmittelspezialitäten gestartet.

In der vorliegenden Broschüre werden die Regionen Nordrhein-Westfalens mit einigen ihrer regionaltypischen Lebensmittelspezialitäten vorgestellt und es wird über die Schutzmöglichkeiten für Produkte und die Vorteile von Hersteller-Schutzgemeinschaften informiert.

Download

1 : 0

zurück