Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » Veröffentlichungen » Publikationen » Details

Taxonomie für die Praxis Bestimmungshilfen – Makrozoobenthos (Teil 4) Chironomidenlarven, Band 2: Tanypodinae, Diamesinae, Prodiamesinae, Podonominae, Telmatogetoninae, Buchonomyiinae und Tanytarsini

Arbeitsblatt 50, LANUV 2022

Die Bestimmungshilfen für Chironomiden-Larven in drei Bänden folgen einem völlig neuartigen Konzept für die Bearbeitung dieser Gruppe des Makrozoobenthos. Detaillierte Steckbriefe der Taxa sind durch einige Bestimmungsschlüssel ergänzt. Sie stellen ein entscheidendes Bindeglied zu den vorhandenen, meist dichotomen Bestimmungswerken dar und ermöglichen in Kombination miteinander eine bessere Validierung der Diagnose, wie sie für die Erfüllung der Gewässerschutzaufgaben und hier insbesondere für die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie erforderlich ist.

Nach dem Erscheinen des ersten Bandes der Bestimmungshilfen Chironomiden-Larven, der die Tribus Chironomini behandelt, befasst sich der hier vorliegende zweite Band mit den Larven der sechs kleine-ren Unterfamilien der Buchonomyiinae, Diamesinae, Podonominae, Prodiamesinae, Tanypodinae, Telmatogetoninae und der Tribus Tanytarsini aus der Unterfamilie der Chironominae. Band 3 (in Vorbereitung) wird schließlich die noch verbleibende, umfangreiche Unterfamilie der Orthocladiinae behandeln.

Die Zuckmücken (Chironomidae, Diptera) bilden eine besonders große Gruppe innerhalb des Makrozoobenthos. In den Gewässern sind ihre Larven beinahe allgegenwärtig und auf vielfältige Weise an unterschiedlichste Habitate angepasst. Die adulten Zuckmücken stechen nicht. Sie sind sehr kurzlebig und können beachtliche Schwärme bilden. Die weltweit mehr als 7.000 Arten sind von der Antarktis bis in die Tropen, vom Gletscherbach bis in das Meer, ja sogar in Thermal-Quellen verbreitet und somit in Extremlebensräume vorgedrungen, in denen andere Insekten nicht leben.

In den letzten Jahren sind die taxonomischen Erkenntnisse über die umfangreiche Familie der Chironomiden stetig gewachsen, mit ihnen gleichermaßen das Wissen über ihre ökologischen und biologischen Ansprüche. Diese Entwicklung verspricht gegenüber bereits etablierten Makrozoobenthosgruppen eine ebenbürtige Behandlung in der Gewässeruntersuchung. Diese Aussicht hat uns motiviert, den Chironomiden-Larven ein eigenes Kapitel in der Reihe der Bestimmungshilfen zu widmen.

Druckausgabe

25,00 €

1 : 736

zurück