Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » Veröffentlichungen » Publikationen » Ältere Titel » LÖBF-Mitteilungen

LÖBF-Mitteilungen

LÖBF-Mitteilungen Nr. 3/2006

Grenzgänger: Flamingos im Zwillbrocker Venn

 

Seit dem Jahre 1982 gibt es im Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn in Vreden eine Brutkolonie freilebender Flamingos. Sie sind ein faszinierendes Beispiel eines Neubürgers in der nordrheinwestfälischen Vogelwelt. Aus naturschutzfachlicher Perspektive unproblematisch sind die Flamingos zu wichtigen Sympathieträgern geworden, seit Jahren die Hauptattraktion für die Besucher des Zwillbrocker Venns. Die vorliegende Ausgabe der LÖBF-Mitteilungen beschreibt die Entstehung und Etablierung dieser in NRW einzigartigen Kolonie.

Das Kuratorium „Baum des Jahres“ hat für 2006 die Schwarzpappel ausgewählt. Bundesweit ist sie in den „Roten Listen“ der Farn-und Blütenpflanzen als gefährdet eingestuft. Thematisiert werden in diesem Heft die Situation dieser Baumart sowie die Bemühungen zu Arterhaltung und Förderung der Schwarzpappel durch die Forstgenbank NRW.

Darüber hinaus stellen die LÖBF-Mitteilungen die Ergebnisse einer Untersuchung zu den stoffhaushaltlichen Belastungen in drei Beständen der Bochumer Stadtwälder vor. Diese Untersuchung wurde im Rahmen des Forschungsprojektes „Stoffbilanzierung in urbanen Waldökosystemen“ durchgeführt.

In einem weiteren Beitrag zum Thema Wald werden wichtige Merkmale der Wälder beschrieben, die sich im Einzugsbereich – und hier insbesondere am Oberlauf – der Ruhr befinden. Denn anders als am Unterlauf der Ruhr, wo sich mit dem „Ruhrgebiet“ einer der größten Ballungs- und Industrieräume Westeuropas entwickelte und die ursprüngliche Waldfläche größtenteils zu anderen Zwecken umgewandelt wurde, blieben am Oberlauf der Ruhr die Wälder in ihrer Flächenausdehnung weitgehend erhalten.

Ebenfalls vorgestellt wird in dieser Ausgabe der LÖBF-Mitteilungen eine Bilanz zu dem seit 10 Jahren bestehenden Schutzprogramm für die Schlingnatter in Wuppertal.

Abschließend wird in diesem Heft über die Ausbildung von Fachinformatikern in der LÖBF berichtet. So bietet die LÖBF seit 1999 den damals neu geschaffenen Ausbildungsgang zum Fachinformatiker/ Systemintegration an, der im Bereich Informationstechnologie gute Berufsperspektiven verspricht. Durch die Einbindung der Auszubildenden in aktuelle Softwareprojekte der LÖBF werden die Ausbildungsinhalte unter realen Produktionsbedingungen vermittelt.

 

 

Download

1 : 0

zurück