Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Strahlung

Strahlung

Strahlungen stehen stellvertretend für physikalische Umwelteinwirkungen, die in der Tätigkeit des LANUV mit dem Themenschwerpunkten Umweltradioaktivität, radiologische Fernüberwachung kerntechnischer Anlagen, Licht und Elektromagnetische Felder vertreten sind.

  • Umweltradioaktivität - Überwachung der radioaktiven Stoffe künstlichen Ursprungs, deren Konzentrationen in den Umweltbereichen oder z.B. in Lebens- und Futtermitteln zu einer erhöhten Strahlenexposition führen können
  • Radiologische Fernüberwachung kerntechnischer Anlagen - automatisch arbeitendes Überwachungssystem zur zeitnahen Information der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde über die radiologischen Betriebszustände der kerntechnischen Anlagen in NRW.
  • Elektromagnetische Felder (Elektrosmog) gehören zur nicht-ionisierenden (nicht-radioaktiven) Strahlung und sind für den Menschen gewöhnlich nicht wahrnehmbar.
  • Licht ist ebenfalls elektromagnetischer Natur und mit den Augen sinnlich wahrnehmbar.