© lanuv/C. Brinkmann

Konzept des Luftqualitätsüberwachungssystems

Die Konzeption des Messnetzes erfolgt auf Grundlage der Anforderungen des Bundesimmissionsschutzgesetzes und der in nationales Recht umgesetzten Luftqualitätsrichtlinien. Die Auswahl der Standorte von Immissionsmessungen wird unter den nachfolgenden Gesichtspunkten durchgeführt:

  • Ermittlung der großräumigen Immissionsbelastung .
    • in den Ballungsräumen des Ruhrgebietes .
    • in Waldgebieten .
    • Stationen außerhalb des Rhein-Ruhrgebietes (Ballungsräume wie z. B. Aachen und Münster, sowie ländliche Gebiete) .

  • Ermittlung der Immissionsbelastung durch den KFZ-Verkehr durch Messungen an stark befahrenen Straßen, z.B. in Straßenschluchten. .
  • Ermittlung der Belastung an Sondermessstationen .
    • mit Verkehrseinfluss .
    • mit Industrieeinfluss .

Die Messorte selbst entsprechen den Anforderungen nationaler und europäischer Richtlinien.