Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Luft » Emissionen » Emissionskataster Luft

Emissionskataster Luft

Im Emissionskataster Luft NRW werden die bedeutsamen Emittentengruppen in NRW mit den wichtigsten Emissionen geführt.

Bedeutsame Emittentengruppen in NRW sind

  • Industrie
    Die Emittentengruppe „Industrie“ basiert auf den Daten der Emissionserklärungen nach 11. BImSchV (Verordnung über Emissionserklärungen) der Betreiber genehmigungsbedürftiger Anlagen nach Anhang der 4. BImSchV (Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen). Die Anlagen der Tierhaltung sind bei der Emittentengruppe „Landwirtschaft“ berücksichtigt.
  • Kleinfeuerungsanlagen
    Die Emittentengruppe „Kleinfeuerungsanlagen“ berücksichtigt Feuerungsanlagen aus Gewerbe, Haushalten etc., die nicht unter den Geltungsbereich der 4. BImSchV fallen.
  • Landwirtschaft
    Die Emittentengruppe „Landwirtschaft“ umfasst die Emissionen aus der Nutztierhaltung und der Bodennutzung. Die Daten werden vom Johann-Heinrich-von-Thünen-Institut in Braunschweig im Auftrag des Umweltbundesamtes für Deutschland berechnet und auch für NRW zur Verfügung gestellt. Sie liegen zurzeit nur für NRW ohne räumliche Auflösung vor.
  • Verkehr
    Die Emittentengruppe „Verkehr“ umfasst die Daten der Teilbereiche Straßen (KFZ)-, Offroad-, Schienen-, Schiffs- und Flugverkehr. Die Emissionen werden vom Straßenverkehr dominiert, für den die Daten auf der Grundlage verkehrsspezifischer Kenngrößen wie Verkehrsstärken und Fahrleistungen mit Hilfe von Emissionsfaktoren in Abhängigkeit von kraftfahrzeugspezifischen Einflussfaktoren (z. B. der Art des Motors und des Abgasnachbehandlungskonzeptes usw.) modelliert und berechnet werden.

Das Emissionskataster wird regelmäßig fortgeschrieben.

Das Kataster für die Emittentengruppe „Industrie“ wird auf der Basis der Emissionserklärung (11. BImSchV) erstellt, die seit 1978 (seit 1996 alle 4 Jahre) von den Betreibern der erklärungspflichtigen Anlagen abzugeben sind. Die Daten für den Kfz-Verkehr werden ca. alle 3 Jahre fortgeschrieben. Für die weiteren Emittentengruppen gelten wiederum andere Erhebungszyklen, die im Wesentlichen von der Verfügbarkeit der erforderlichen Daten und der Bedeutung der Emittentengruppe für die Emissionssituation in NRW abhängen. Aus diesem Grund stimmen die Erhebungsjahre für die Emissionen der einzelnen Emittentengruppen nicht immer überein.

Für alle Katasterbereiche gilt, dass zwischen dem Ende des Erhebungszeitraums und der Bereitstellung der validierten Daten durch die zuständigen Datenlieferanten einschließlich der Datenaufbereitung erhebliche Zeit verstreichen kann, so dass zwischen Erhebungsjahr und der Verfügbarkeit der Daten mehrere Jahre liegen können.

Online-Emissionskataster Luft NRW

Das Internetangebot Online-Emissionskataster Luft NRW ist eine interaktive Präsentation der wichtigsten Daten des Emissionskatasters NRW. Damit wird der Forderung nach aktiver Verbreitung von verfügbaren bedeutenden Umweltinformationen für die Öffentlichkeit entsprochen.

Die Emissionen lassen sich als Karte oder als Tabelle für die verschiedenen Emittentengruppen anzeigen, ausdrucken und als csv-Datei zur Weiterverarbeitung exportieren (Nutzungsbedingungen). Die räumliche Auflösung der Katasterdaten umfasst je nach Datenlage bei den einzelnen Emittentengruppen Punkt-, Linien- und Flächenquellen. Das Internetangebot der Darstellungsebenen umfassen Land, Regierungsbezirk, Kreis, Gemeinde und 1x1 km2-Raster. Für die Emittentengruppe Industrie werden zusätzlich die Arbeitsstätten mit ihren emissionsrelevanten Anlagen dargestellt.

Anhand der detaillierten Emissionsdaten können spezifische regionale und lokale Fragestellungen beantwortet werden. Von den insgesamt im Kataster erfassten luftverunreinigenden Stoffen werden im Internet die Wichtigsten aufgeführt. Für die einzelne Emittentengruppe ist der Umfang der dargestellten Schadstoffe/Schadstoffgruppen unterschiedlich. Die angebotenen Schadstoffgruppen der Emittentengruppe „Industrie“ beinhalten in der Regel mehrere Einzelschadstoffe, deren Emissionsmengen summiert unter Berücksichtigung ihres stöchiometrischen Umrechnungsfaktors ausgewiesen sind. Bitte beachten Sie, dass von den Emissionen (z.B. Abgas aus einem Kamin) nicht direkt auf die Immissionen (Einwirkungen, z.B. Staub auf dem Fensterbrett) geschlossen werden kann. Hierzu sind komplexe Berechnungen notwendig, in die weitere Parameter z.B. die Hauptwindrichtung und die Quellenhöhe eingehen.

Treibhausgas-Emissionsinventar NRW

Ergänzend wird auch auf das Treibhausgas-Emissionsinventar NRW verwiesen. Die Einteilung der Emittentengruppen orientiert sich dabei an den Vorgaben des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) und umfasst folgende Sektoren:

  • Energie
  • Industrieprozesse
  • Landwirtschaft
  • Abfall.

In diesem Inventar werden die klimawirksamen Gase CO2, CH4, N2O und die halogenierten Gase HFC/PFC/SF6 erfasst und jährlich in einem Bericht auf den Internetseiten des LANUV veröffentlicht.