Optimierungen rund um die „Schriftliche Versicherung“ der Tierhalter

Neuigkeiten der Regionalstelle NRW zur HI-Tier TAM Datenbank

 

 


Neuer Adressat

Die halbjährlich abzugebende „Schriftliche Versicherung“ (Formular IV) und alle anderen schriftlichen Mitteilungen gem. § 58b AMG richten die Tierhalter von Mastschweinen, Mastrindern und Mastgeflügel bitte ab sofort, also schon für das Halbjahr 2015/II, an die AFC Public Services GmbH. Die Mitteilungen sollten möglichst per Fax an 0228 / 97275-100, -101, 102 oder  0228–98579–79 oder in eingescannter Form (wegen der Unterschrift) als e-Mail an regionalstelle(at)afc.net  oder  info(at)afc.net gesendet werden. 

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, NRW (LANUV) bleibt Regionalstelle AMG, hat aber einige Aufgaben der Regionalstelle gem. §§ 58 a und b AMG seit Juli 2015 an die AFC Public Services GmbH, Dottendorfer Str. 82. 53129 Bonn übertragen. Dazu zählt die Entgegennahme der Schriftlichen Mitteilungen an die Regionalstelle NRW und deren Eingabe in die HI-Tier TAM Datenbank, sowie die Beratung hierzu.

Service-Telefon, Service-Zeiten

Für die Beantwortung von Fragen zur schriftlichen Datenübermittlung stellt die AFC Public Services GmbH ab dem 2. November 2015 eine Telefonhotline zur Verfügung.

 

Telefon-Hotline 0228–98579–85

 

Mo-Fr von 08:00 bis 12:00 Uhr ganzjährig und

Mo-Fr von 12:00 bis 18:00 Uhr zusätzlich im Dezember, Januar, Februar / Juni, Juli, August

Gebühren

Die schriftlichen Mitteilungen sind grundsätzlich in Höhe von jeweils 8 oder 16 € gebührenpflichtig. Gebührenbescheide ergehen von der Regionalstelle AMG (LANUV NRW) einmal jährlich ab 2016, - auch rückwirkend für das 1. und 2. Halbjahr 2015. Für das allererste Erfassungshalbjahr 2014/II werden keine Gebühren erhoben.

Aktualisierte Formulare

Die für die schriftlichen Mitteilungen vorgesehenen Formulare wurden inhaltlich und strukturell optimiert und mit den neuen Adressdaten versehen, um das Ausfüllen und Versenden zu vereinfachen:

 

I                       Nutzungsart

II                      Stichtagsbestand/Bestandsveränderungen für Schweine, Hühner, Puten

IIa                    Stichtagsbestand/Bestandsveränderungen für Rinder

IIb (neu):         Stichtagsbestand/Bestandsveränderungen für Mastschweine ab 30 kg

III                     Arzneimittelverwendung

IV                    Schriftliche Versicherung oder Nullmeldung

V                     Anzeige eines Dritten

 

Um eine zügige und korrekte Datenübertragung in die HI-Tier TAM Datenbank zu gewährleisten, bittet das LANUV die Tierhalter, vollständige und lesbare Angaben auf den neuen Formularen zu machen. Die Angabe von Telefon- und Faxnummer des Tierhalters erleichtert der Behörde/der AFC eventuell notwendige Rückfragen und hilft Verwarn- oder Bußgelder zu vermeiden.

Schriftliche Versicherung oder Nullmeldung? - Wer? Wann? Was?

Eine schriftliche Tierhalter-Versicherung (Formular IV) ist von denjenigen Tierhaltern abzugeben, die mitteilungspflichtig sind und Mitteilungen zur Antibiotikaverwendung aus AuA-Belegen (=“Abgabe“) in die HI-Tier TAM Datenbank (auch über Dritte) oder über das Formular III an die Regionalstelle übertragen haben. Sie ist halbjährlich in den ersten 14 Tagen nach Ende des entsprechenden Meldehalbjahres bei der Regionalstelle einzureichen, d.h. jeweils in der Zeit vom 1. bis 14. Januar und vom 1. bis 14. Juli.

Die Tierhalter-Versicherung ist nicht erforderlich, wenn der Tierhalter diese Mitteilungen als „Anwendung“ aus dem Bestandsbuch überträgt oder keine Antibiotika eingesetzt hat. Im letzten Fall wird eine „Nullmeldung“ (gebührenfrei, auf Formular IV unten,) auf freiwilliger Basis empfohlen, um ggf. behördenseitige Nachfragen zu vermeiden.

Direkte Dateneingabe, Eigen-Kontrolle, Korrektur

Der Tierhalter kann selbstverständlich nach wie vor all seine Daten selbst direkt in die HI-Tier TAM Datenbank eingeben (außer der Tierhalterversicherung) und deren Plausibilität unter dem Menüpunkt „TAM-Statistik, Meldungsübersicht zu Therapiehäufigkeit, TAM-Vorgänge“ überprüfen. Nach dem Klicken auf „Anzeige“ erscheint eine Tabelle, in der unter der Spaltenüberschrift „Plausi“ ggf. Nummern eingetragen sind. Beim Anklicken wird ein erklärender Text zur vorliegenden Unstimmigkeit geöffnet, der bei der Beseitigung hilft. Die Möglichkeit für Korrekturen und Stornierungen durch den Tierhalter wurden verlängert. Sie können nun für ein Halbjahr noch in dem kompletten Folge-Halbjahr + 1 Monat vorgenommen werden. 

Die örtlichen Veterinärämter halten die Formulare zur schriftlichen Mitteilung vor und erteilen Auskünfte zur direkten Dateneingabe in die HI-Tier TAM Datenbank.