© lanuv/phantermedia.net/Erwin Wodicka
Sie sind hier: Startseite LANUV » Verbraucherschutz » Marktüberwachung » Fleischwirtschaft » Projekt Schlachtdaten

Projekt Schlachtdaten

Im Januar 2010 ist das gemeinsame Projekt des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) und des LANUV NRW zur Erfassung von Originaldaten aus der Verwiegung und Klassifizierung von Schlachtschweinen mit dem Unternehmen B. & C. Tönnies, Rheda-Wiedenbrück gestartet. Inzwischen nehmen auch die Unternehmen Westfleisch e.G. Coesfeld und der Bochumer Fleischhandel GmbH & Co KG teil.

Die Schlachtdaten werden hierbei aus den Eichbereichen der Waagen und den Klassifizierungsgeräten über eine sogenannte „black box“ in eine zentrale Datenbank beim Kooperationspartner eingespeist. Die Landwirte erhalten einen Zugang zu dieser Datenbank und haben somit eine unmittelbare Sicht auf die Ergebnisse aus Verwiegung und Klassifizierung.

Datenschutz

Für die Gewährleistung des Datenschutzes ist es erforderlich, dass die Erzeuger von Schlachtschweinen Angaben zum Betrieb mitteilen und die Zustimmung des Viehhändler/Genossenschaft einholen. Hierzu ist die Teilnehmererklärung auszufüllen, vom Händler zu unterschreiben und an die folgende Adresse zu senden:

IQ-Agrar
Iburger Str. 225
49082 Osnabrück

Tel. +49 (0) 541 – 600 288 80
Fax +49 (0) 541 – 600 288 90
E-Mail: info(at)iq-agrar.de