© lanuv/fotolia.com/mindscanner
Sie sind hier: Startseite LANUV » Verbraucherschutz » Marktüberwachung » Energieverbrauchsrelevante Produkte » Energieeffizienz-kennzeichnung

Energieeffizienzkennzeichnung

Seit im Jahr 2011 die erste Effizienzkennzeichnung für weiße Ware verpflichtend wurde, hat sich viel getan. Mittlerweile sind 15 Produktgruppen mit einem Energieetikett zu versehen.

Die auch „Energielabel“ genannten Etiketten wurden grafisch angepasst und die Effizienzklasse A auf mehrere Plus-Grade erweitert, da die technische Entwicklung relativ schnell dazu führte, dass sich in der damals obersten Klasse A viele Geräte versammelten, die aber sehr unterschiedliche Energieverbräuche aufwiesen.

Ab 01. März 2021 wird es nun für diverse Produktgruppen wieder neue Etiketten geben. Die Plus-Klassen werden dann sukzessive abgeschafft und die Skala wieder, wie ursprünglich, von A bis G Re-skaliert.

Die EU erhofft sich durch diese Vereinfachung eine bessere Vergleichbarkeit und Zugänglichkeit für den Verbraucher.

Für Handel und Hersteller bedeutet dies, dass z.T. verschiedenste Fristen und Pflichten zu beachten sind.

Aus diesem Grund informieren wir Sie zukünftig auf den folgenden Unterseiten über die wichtigsten Eckdaten für die neuen Energielabel.