Sie sind hier: Startseite LANUV » Verbraucherschutz » Lebensmittelsicherheit » Nationaler Rückstandskontrollplan

Nationaler Rückstandskontrollplan

Im Rahmen des jährlichen Nationalen Rückstandkontrollplans (NRKP) werden sowohl beim lebenden Tier (Blut, Harn) wie auch am Schlachthof (Fleisch) Proben gezogen und auf die Verwendung von unerlaubten Substanzen (Hormone, Tierarzneimittel, Umweltbelastungen) untersucht. Das LANUV koordiniert gemeinsam mit den Untersuchungs- und Überwachungsämtern die Probenahme und wertet die Ergebnisse und ggfls. die zu ergreifenden Maßnahmen der Überwachungsämter aus.

Weitere Informationen zu den bundesweiten Ergebnissen finden Sie auf der Internet-Seite des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) www.bvl.bund.de unter dem Thema „Lebensmittel".