© lanuv/phantermedia.net/vesilvio
Sie sind hier: Startseite LANUV » Verbraucherschutz » Lebensmittelsicherheit » Futtermittel » Landwirte

Registrierungspflicht für Landwirte als Futtermittelunternehmer

Mit In-Kraft-Treten der Futtermittelhygieneverordnung (EG) Nr. 183/2005 müssen sich alle Landwirte von der Stufe der Futtermittelprimärproduktion bis zum Inverkehrbringen von Futtermitteln, welche in einer der Erzeugungs-, Herstellungs-, Verarbeitungs-, Lagerungs-, Transport- oder Vertriebsstufen tätig sind, bis zum 1.1.2006 als Futtermittelunternehmer bei der zuständigen Kreisordnungsbehörde registrieren lassen.

 

Ziele der Verordnung sind:

  • die Einhaltung der Bestimmungen der Futtermittelhygiene .
  • die Anforderungen an die Bestimmungen der Rückverfolgbarkeit .
  • die Bedingungen für die Registrierung und Zulassung von Betrieben zu regeln. .

Futtermittelhygiene bezeichnet in diesem Zusammenhang die Maßnahmen und Vorkehrungen des verantwortlichen Unternehmens die notwendig sind, um Gefahren zu beherrschen und die Eignung von Futtermitteln zur Verfütterung zu gewährleisten.

Ausgenommen von der Registrierungspflicht sind Betriebe:

  • die keine eigenen Futtermittel herstellen. Diese Betriebe setzen ausschließlich fütterungsfertige Futtermittel ohne weitere Bearbeitung ein (beispielsweise Geflügelbetriebe, die nur zugekauftes Mischfutter (Alleinfutter) verfüttern). .
  • bei ausschließlicher Herstellung und Verfütterung von Futtermittel an Tiere zur Lebensmittelgewinnung für den privaten Eigengebrauch oder bei direkter Vermarktung der Lebensmittel. .
  • bei Abgabe kleiner Mengen von Futtermitteln an andere Landwirte auförtlicher Ebene nach Ermessen der Behörde. .

Als Orientierungshilfe gilt für eine direkte Lieferung zwischen Landwirten eine Produktionsmenge von fünf Hektar pro Jahr in einem Umkreis von 50 Kilometern.  

Für das Registrierungsverfahren hat das Landwirtschaftsministerium ein Formular erarbeitet:
Der Antrag zur Registrierung nach der Verordnung (EG) Nr. 183/2005 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Januar 2005 mit Vorschriften für die Futtermittelhygiene (Futtermittelhygiene-Verordnung) für Landwirte als Futtermittelunternehmer ist auf den Internet-Seiten der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zu finden. Ebenso die Leitfäden zur Registrierung von Betrieben, für die Kontrolle der Anwendung des HACCP-Konzeptes und zur Sicherstellung und Überprüfung der Rückverfolgbarkeit von Futtermitteln.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen