© lanuv/C. Brinkmann

Grundwassergroßraummodell Rheinisches Revier

 

 

Im Jahr 2007 wurden die drei bestehende Grundwassermodelle für die Venloer Scholle, die Erftscholle und die Rurscholle zu einem Modell zusammengefasst und auf die Modellierungssoftware FEFLOW übertragen. Nach Modellanpassungen, Aktualisierung und Neukalibrierung steht das Modell jetzt für die Betrachtung des gesamten von aktivem Tagebau beeinflussten Teils des Rheinischen Reviers zur Verfügung.

 

Kenndaten des Grundwassermodells Rheinisches Revier (Entwicklungsstand: 2015)
Modelltyp3D - instationär
Fläche des Modellgebiets3090 km 2
Anzahl der Modellknoten in einer Schichtca. 17000

Zahl der Schichten

Bis zu 9 Leiter/ 8 Stauer
Maschenweite120 - 2 500 m
Erstellung

 

GCI GmbH, Königs Wusterhausen