Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » Veröffentlichungen » Umweltereignisse » rheinalarm_2010.htm

Meldungen nach Warn- und Alarmplan Rhein

Archiv 2010

08. Dezember 2010: Mix leichtflüchtiger Stoffe im Niederrhein an der Internationalen Messstation Bimmen-Lobith

An der deutsch-niederländischen Grenze bei Bimmen-Lobith wurde in der Nacht eine kurze Welle leichtflüchtiger organischer Stoffe mit den Hauptkomponenten Toluol und Ethylbenzol gemessen.

28. November 2010: Benzolwelle Lobith/Kleve-Bimmen

Am heutigen frühen Morgen, Sonntag 28.11.2010, wurden in Stichproben aus dem Rhein bei Lobith/Kleve-Bimmen (Rhein-km 863 re) erhöhte Konzentrationen an Benzol gemessen.

23. November 2010: Betriebsstörung im Chemiepark Dormagen

Auf Grund eines Fehlanschlusses auf dem Firmengelände kam es gestern Abend zu einem Eintrag von etwa 2000 kg Tertiärbutanol in das Abwassersystem der Fa. Currenta im Chemiepark Dormagen.

22. November 2010: Schadstoffwelle im Rhein bei Bimmen und Lobith.

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung wurde in den Stichproben der Messstation Bimmen (Rhein-km 865, links) vom 21.11.2010; 03:00 Uhr, 07:00 Uhr und 9:00 Uhr erhöhte MTBE- Konzentrationen von maximal 11 µg/L festgestellt.

19. November 2010: Erhöhte MTBE-Konzentration im Rhein bei Bad Honnef

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung wurden heute Morgen im Rhein bei Bad Honnef erhöhte Konzentrationen von bisher 4,3 µg/l an MTBE gemessen.

04. November 2010: Benzolwelle im Raum Düsseldorf

An der Messstation Düsseldorf-Flehe (Rhein-km 732, re) wurde in der Stichprobe von 00:00 Uhr eine deutlich erhöhte Benzolkonzentration von etwa 6 µg/l festgestellt.

24. Oktober 2010: Erneute hohe Konzentrationen Dichlorethan gemessen.

Erneute Welle mit hohen Konzentrationen an 1,2-Dichlorethan (16 Mikrogramm/Liter). Die Verursacherermittlung durch die WSP dauert an.

20. Oktober 2010: Hohe Konzentrationen Dichlorethan gemessen.

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung wurde heute Morgen in Stichproben in Bimmen (Rhein-km 865, l.U.) und Lobith (Rhein-km 863,3 r.U.) sehr hohe Konzentrationen (bis ca. 140 µg/l) an 1,2-Dichlorethan gemessen.

13. Oktober 2010: Mix leichtflüchtiger organischer Stoffe in Bad Honnef

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung (INGO) wurde heute im Rhein in Bad Honnef bei Rhein-km 640,0 r.U. um 10:00 Uhr in der Einzelprobe eine erhöhte Konzentration an leichtflüchtigen Stoffen gemessen. Die Summe der Hauptkomponenten beträgt ca. 3,9 µg/l.

Bad HonnefToluolMTBEEthyl-
benzol

p/m-Xylol
1,2,4-Trimethyl-
benzol
Benzol
Gemessen wurden in µg/L:2,11,00,30,20,20,1
Informationswert in µg/L:3

 

26. September 2010: Ölfilm bei Rhein-km 786 - ca. 810

Am Morgen des 26.09.2010 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei Duisburg über einen Ölfilm auf dem Rhein bei ca. km 790 informiert.

15. September 2010: Kurze Cyclohexanwelle bei Düsseldorf-Flehe

In einer Stichprobe von der Messstation Düsseldorf-Flehe wurde eine stark erhöhte Cyclohexankonzentration von etwa 5 µg/l detektiert.

26. August 2010: Toluolwelle bei Lobith

In einer Stichprobe von der Messstation Lobith wurde eine stark erhöhte Toluol-Konzentrationen von etwa 40 µg/l detektiert.

07. August 2010: Gemisch von Aromaten und Tricycloalkanen am Niederrhein

In Stichproben aus dem Rhein bei Lobith und Kleve-Bimmen wurden stark erhöhte Konzentrationen eines Gemischs von ca. 40 Substanzen gemessen.

30. Juli 2010: Erhöhte Konzentration von Piperidincarboxaldehyd im Rhein

In der Probe vom 29.07.2010 von 09:00 Uhr - 11:30 Uhr wurde in Bad Honnef erstmals eine erhöhte Konzentration von abgeschätzt 2,1 µg/l von Piperdincarboxaldehyd gemessen.

Bad Honnef / Düsseldorf-FlehePiperidincarboxaldehyd
Gemessen wurden in µg/L:4,6
Informationswert in µg/L:3

 

10. Juli 2010: Ethylenglykol im Raum Ludwigshafen

Freisetzung von insgesamt ca. 0,25 t Ethylenglykol über 1,5 h im Raum Ludwigshafen bei Rhein-Km 433. Die Substanz gelangte in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages gegen 1:30 Uhr in den Rhein.

08. Juni 2010: MTBE im Rhein bei Düsseldorf

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung wurde in Stichproben der Stationen Düsseldorf-Flehe am 08.06.2010 eine relativ kurze MTBE-Welle mit Maximalkonzentrationen von 14 µg/l (Flehe, 20:00 Uhr) nachgewiesen.

Düsseldorf-FleheMTBE
Gemessen wurden in µg/L:14
Informationswert in µg/L:3

12. Mai 2010: Benzol im Raum Düsseldorf

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung wurden in Stichproben in Düsseldorf-Flehe und Dormagen Stürzelberg erhöhte Benzolkonzentrationen gemessen.

Düsseldorf-Flehe / Dormagen StürzelbergBenzol in DüsseldorfBenzol in Dormagen
Gemessen wurden in µg/L:1,65,4
Informationswert in µg/L:3

12. April 2010: MTBE-Konzentration bei Düsseldorf

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung wurden in Stichproben vom 12.04.2010, 20:00 Uhr in Düsseldorf-Flehe erhöhte MTBE-Konzentrationen bis zu 14 µg/l gemessen.

Düsseldorf-FleheMTBE
Gemessen wurden in µg/L:14
Informationswert in µg/L:3

25. März 2010: Störung an einer Kläranlage in Bad Honnef

In der Nacht zum 25.03.2010 kam es wegen einer gravierenden Störung an einer Kläranlage in Bad Honnef durch unbekannte toxische Stoffe zur Auslösung eines Rheinalarmes. Im Ablauf der Kläranlage wurde ein pH-Wert von 10,5 festgestellt.

13. März 2010: Erhöhte Styrolkonzentrationen bei Bimmen

Im Rahmen der zeitnahen Gewässerüberwachung wurden an der Messstation Bimmen (Rhein-km 865, li) und der Probenahmestation Lobith (Rhein-km 862, re) in Stichproben erhöhte Styrolkonzentrationen von bis zu 3,9 µg/l gemessen.

Bimmen / LobithStyrol
Gemessen wurden in µg/L:3,9
Informationswert in µg/L:3

27. Januar 2010: Dieselöl auf dem Rhein, gemeldet von Köln bis in den Raum Duisburg, vermutlich bis zur deutsch niederländischen Grenze

Am 27.01.2010 wurde durch die Wasserschutzpolizei in Köln-Niehl (Rhein-km 696) im linksrheinischen Hafen ein erheblicher Ölaustritt aus einem Tankmotorschiff festgestellt. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einer Leckage eines mit Diesel beladenen bergfahrenden Tankers. Im Hafen selbst trat nach telefonischer Angabe der Wasserschutzpolizei eine Dieselmenge von ca. 15 t aus.

18. Januar 2010: Styronal D 628 im Rhein

Am 18.11.2010 wurde für die Dauer von 2 Stunden (zwischen ca. 11:45 Uhr und ca. 13.45 Uhr) bei Rhein-km 427,0 rund 1.200 kg des Stoffes Styronal D 628 eingeleitet.

Ältere Meldungen finden Sie in den Archiven 2009 und 2008.