© lanuv/C. Brinkmann
Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Umweltanalytik

Akkreditierung nach Norm DIN EN ISO/IEC 17025

Urkunde des Deutschen AkkreditierungsratesIm umweltanalytischen Labor des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW werden im Rahmen der Umweltüberwachung eine Vielzahl von Untersuchungsergebnissen ermittelt. Diese Ergebnisse sind Grundlage für das Handeln der Umweltbehörden. Es kommt vor diesem Hintergrund darauf an, dass die zugrunde liegenden Untersuchungsergebnisse zuverlässig, richtig, präzise und nachvollziehbar sind und auch im Klageverfahren vor Gericht standhalten. Um dies sicherzustellen, wird an allen Standorten des umweltanalytischen Labors des LANUV ein erheblicher Aufwand für die analytische Qualitätssicherung entsprechend den Anforderungen der DIN EN/IEC 17025:2005 betrieben.
Das Qualitätsmanagement ist in einem Managementhandbuch mit ergänzenden Dokumenten zu einzelnen Verfahrensabläufen beschrieben. Es umfasst alle Arbeitsabläufe von der Planung über die Probenahme und Analytik sowie Bewertung und Weitergabe von Ergebnissen. Neben den internen Maßnahmen zur Qualitätssicherung nimmt das Labor regelmäßig an Ringversuchen zur externen Qualitätssicherung teil. Die Aktivitäten zur Sicherung der Qualität werden in jährlichen Managementberichten zusammengefasst.

 

Das Qualitätsmanagement der Abteilung 6 wurde durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) im Jahr 2012 an den Laborstandorten Bonn, Düsseldorf, Herten, Lippstadt und Minden erstmalig im Rahmen einer 14-tägigen Begutachtung überprüft. Der ausgestellte Kompetenznachweis gemäß der Norm „Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien“ (DIN EN ISO/IEC 17025) ist beurkundet und international anerkannt. Die Re-Akkreditierung erfolgte im März und April 2017.