© panthermedia.net/Werner Nick

SMVP zum Download

Das EDV-Programm "Safety Management Valuation Program" kann als Hilfsmittel bei der Inspektion von Betriebsbereichen nach Störfall-Verordnung, insbesondere zur Überprüfung von Sicherheits­managementsystemen nach Anhang III der Störfall-Verordnung, verwendet werden. Auf dieser Seite können Sie das aktuelle Programm SMVP (Version 3.0.0.0) herunterladen.

Bei Anregungen und Fragen sowohl zur Software als auch zum Inhalt des Programms SMVP können Sie mit uns über das folgende Funktionspostfach Kontakt aufnehmen:
SMVP(at)lanuv.nrw.de


EDV-Programm
SMVP Vers. 3.0.0.0 (Stand: Januar 2018)

Download smvp.zip (ca. 19 MB, Hash und Ergebnis der Virenprüfung von Jottis Malware Scan und virustotal)

Speichern Sie die zip-Datei in einem beliebigen Verzeichnis und starten Sie den Entpackvorgang.

Rufen Sie für die Installation die "SETUP.EXE" auf. Die Installation erfolgt nach dem üblichen Windows-Setup-Programm.

Weitergehende Informationen (Installation, Programmaufruf/-bedienung) finden Sie hier, sowie auch im Programm unter Hilfe.

Hinweis:

Bei Verwendung von älteren Betriebssystemen sind  bei der Installation  Administratorrechte erforderlich.

Ist die Microsoft Access Runtime nicht oder nicht in einer aktuellen Version installiert,  kommt es beim Programmstart zu folgender Fehlermeldung:

The 'Microsoft.ACE.OLEDB.12.0' provider is not registered on the local machine

In diesem Fall empfiehlt es sich die Microsoft AccessDatabaseEngine (in der 32 Bit Version) zu installieren und danach die SMVP-Anwendung neu zu starten. Eine aktuelle Microsoft AccessDatabaseEngine ist auf den Webseiten von Microsoft kostenfrei herunterladbar.

 

Systemvoraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows ab Version 7
  • MS.NET Framework in Version 4.0
  • Microsoft Access Runtime
  • PDF Reader oder kompatible Anwendungen

Für die volle Funktionalität der Berichtsfunktion zusätzlich:

  • Textverarbeitung: Microsoft Word ab Version 2010 oder kompatible Anwendungen
  • Tabellenkalkulation: Microsoft Excel ab Version 2010 oder kompatible Anwendungen

 

 

Die nun vorliegende Programmversion SMVP 3.0.0.0 wurde im Jahr 2015 programmiert und berücksichtigt die rechtlichen Grundlagen der Störfall-Verordnung in ihrer Fassung vom 15. März 2017 (BGBl. I S. 483).

Um Erweiterungen und Anpassungen – z. B. bei geänderten Rechts­grundlagen – der Inhalte des SMVP ohne Änderung des eigentlichen Programms vornehmen zu können, arbeitet das Programm mit sog. Prüfkatalogen.

Diese werden bei Bedarf durch das LANUV NRW verändert und in unregelmäßigen Abständen in diesem Bereich der LANUV Webseite zum Herunterladen angeboten. Neue Prüfkataloge lassen sich in bestehende Programme übernehmen, ohne dass die bisherigen Daten verloren gehen.

Wenn Sie aktiv über Änderungen der Prüfkataloge oder Neuerungen im Programm SMVP informiert werden wollen, können Sie sich mit einer E-Mail mit dem Betreff „Registrierung“ an das Funktionspostfach SMVP(at)lanuv.nrw.de für diesen Service registrieren lassen.

Der aktuelle Prüfkatalog (Stand Januar 2018) enthält unter der Bezeichnung "Inspektionsmodul 2017" folgende Themenbereiche:

  • Quellen- /Literaturangaben
  • Allgemeines zur Benutzung
  • Dokumentationspflichten nach Störfall-Verordnung
  • Sicherheitsmanagementsystem - SMS
  • Corporate Governance – CG APS
  • Vielstoffanlagen – VMA
  • Alarmmanagement - AM



Der Prüfkatalog der englischen Version (Inspection catalog, Stand Januar 2018) enthält unter der Bezeichnung "Inspection Module 2017" folgende Themenbereiche:

  • Bibliography
  • Notes for use
  • Obligatory documentation requirement according German Major Accidents Ordinance
  • Safetymanagementsystem - SMS



Historie SMVP

Das damalige Landesumweltamt NRW - Bereich Anlagensicherheit – hat 1997 ein Untersuchungsvorhaben zur Beurteilung der Qualität des Sicherheitsmanagements von gefahrenträchtigen Anlagen vergeben. Auftragnehmer war die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Fakultät für Maschinenbau, Abt. Anlagentechnik und Anlagensicherheit.

Gegenstand des Untersuchungsvorhabens war die Erarbeitung von Kriterien, die der Überprüfung der Sicherheitsmanagementsysteme von gefahrenträchtigen Anlagen zugrunde gelegt werden können.

 

Außerdem wurde im Rahmen des Untersuchungsvorhabens ein EDV-Programm "Safety-Management-Valuation-Program (SMVP)" entwickelt, das als Hilfsmittel bei der Durchführung einer Überprüfung eines Sicherheitsmanagementsystems dienen sollte. Dieses wurde letztmalig im Jahr 2001 durch die Programmversion 2.0 aktualisiert.