© F.Richter/Geologischer Dienst NRW
Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Bodenschutz und Altlasten » Bodenschutz beim Bauen » Vor dem Bau » Schadstoffbelastungen in Böden » Was tun bei Altlastenverdacht?

Was tun bei Altlastenverdacht?

Was tun, wenn ein Verdacht auf Schadstoffe im Boden besteht? In diesem Fall sind Bodenuntersuchungen eine gute Investition.

Nehmen Sie Kontakt mit der Unteren Bodenschutzbehörde in Ihrer Stadt oder Ihrem Kreis auf, bevor Sie Untersuchungen vornehmen. Sie gibt Hilfestellung bei der Untersuchung und hilft bei der Bewertung der Ergebnisse.

Zur Klärung von Risiken werden von Sachverständigen Bodenproben genommen und im Labor chemisch auf die Inhaltsstoffe analysiert. Die Ergebnisse werden in einem Kurzbericht mit Empfehlungen zusammengefasst. Für die Bewertung liegen rechtliche Vorgaben vor, die auch Beurteilungswerte enthalten.

Bei Altlastenverdacht bietet das LANUV

Beachten Sie: Auch wenn auf Ihrem Grundstück erhöhte Schadstoffgehalte gefunden werden, muss dies nicht zwangsläufig eine Gefahr für die Gesundheit darstellen.