© F.Richter/Geologischer Dienst NRW
Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Bodenschutz und Altlasten » Bodenschutz beim Bauen » Vor dem Bau » Bodenkundliche Baubegleitung

Bodenkundliche Baubegleitung

Die Bodenkundliche Baubegleitung entspricht der fachlichen Baubegleitung und ist vor allem für größere Bauvorhaben sinnvoll. Sie sollte von bodenkundlich ausgebildetem Fachpersonal mit entsprechenden beruflichen Qualifikationen durchgeführt werden.

Der Sachverständige übernimmt die Planung und Kontrolle von Maßnahmen zum Schutz des Bodens auf Baustellen. In Deutschland ist der Bodenkundliche Baubegleiter nicht verpflichtend eingeführt und daher meist nur beratend tätig. Diese Aufgaben können von den meisten Büros, die bodenkundliche Leistungen anbieten, durchgeführt werden.

Aufgaben der Bodenkundlichen Baubegleitung

  • Definition der bodenschützenden Randbedingungen und Auflagen der Behörden
  • Erstellen und Prüfen der notwendigen Planungs- und Datengrundlagen
  • Festlegen der aus Bodenschutzsicht notwendigen Maßnahmen
  • Erstellen von bodenkundlichen Ausführungsplänen (z.B. Festlegungen von Flächen und Umsetzung für Bodenabtrag und Einbau, Rekultivierungsziele, etc.)
  • Teilnahme an Bausitzungen
  • Beraten bei der Bauausführung vor Ort (z.B. Beurteilen von Bodenfeuchte und Einsatzgrenzen für Baumaschinen
  • Kontrolle der Bauausführung

Der Bundesverband Boden (BVB) hat in einem praxisnahen Leitfaden zur Bodenkundlichen Baubegleitung die fachlichen Anforderungen für die Belange des Bodenschutzes beim Bauen dargestellt und Möglichkeiten aufzeigen, wie die Belange des Bodenschutzes in Planungsprozessen und Bauabläufen eingebunden werden können. Das Umweltministerium NRW hat vom Erich-Schmidt-Verlag die Nutzungsrechte für eine digitale Version des BVB-Leitfadens erworben. Der BVB-Leitfaden steht im „Informationsportal technischer Umweltschutz“ des MULNV als Informationsquelle für die Bodenschutzbehörden in NRW zur Verfügung.

Im LANUV-Fachbericht 82 „Grundlagen und Anwendungsbeispiele einer Bodenkundlichen Baubegleitung in Nordrhein-Westfalen“ wird der aktuelle Kenntnisstand zur Bodenkundliche Baubegleitung dargestellt und die derzeitige Vollzugspraxis in NRW anhand von Beispielen dokumentiert.

Weitere Informationen zur Bodenkundlichen Baubegleitung in der Schweiz finden Sie auf der Internetseite der "Bodenkundlichen Gesellschaft der Schweiz"