© lanuv/C. Brinkmann
Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Abfall » Abfall- Informationssysteme

Infosysteme

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz arbeitet im Bereich Abfall mit einer Reihe von Informationssystemen. Ein Teil davon ist direkt per Internet zugänglich, ein anderer Teil dient der Datenverarbeitung und der Abwicklung von Vollzugsaufgaben durch die Behörden.

Im LANUV wird der Gesamtdatenbestand zusammengeführt, landesübergreifend ausgewertet und der Öffentlichkeit in Form von Berichten ( z. B. Deponiestatusbericht), Deponiedatenblättern und Datenbankanwendungen ( z. B. AIDA) zugänglich gemacht.

AIDA (Abfallinformations- und -datendrehscheibe) dient dem LANUV zur Weitergabe abfallwirtschaftlich bedeutsamer Informationen aus den dort betriebenen Datenbanken an die Öffentlichkeit und an Behörden. Hierzu wurden diese Informationen nach Themen geordnet und nach einheitlichen Kriterien erschlossen.

Unter ALOIS (Abfall-Online-Informationssystem) finden Sie die Boden- und Bauschuttbörse, eine Informationsplattform, auf der die Nutzer Boden, Bauschutt, mineralische Recyclingbaustoffe oder verschiedene Baureststoffe direkt anbieten oder nachfragen können. Jeder kann in die Masken direkt - ohne vorherige Anmeldung - seine Angebote oder Nachfragen einstellen oder Recherchen in der Börse durchführen.

Das Informations-Portal-Abfallbewertung (kurz IP@) ist ein bundesweites Projekt, an dem sich Fachbehörden mehrerer Bundesländer sowie des Bundes beteiligen. Primäres Ziel von IPA ist die Unterstützung des Behördenvollzugs. Selbstverständlich stehen die Informationen jedoch auch Akteuren der privaten Abfallwirtschaft sowie der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Unter Behördeninterne Systeme finden Sie eine kurze Beschreibung der Systeme, die zum behördenintenen Datenaustausch und damit der schnelleren Abwicklung wichtiger Vollzugsaufgaben dienen.