Wie wird das Projekt umgesetzt?

Im LANUV wurden bereits verschiedene Prozesse angestoßen, welche die nachhaltige Entwicklung fördern. Darauf baut das zunächst zweijährige Projekt Nachhaltige Verwaltung der Zukunft auf.

In einem ersten Schritt werden bei einer Führungskräftetagung und mehreren Mitarbeitendenforen Impulse aus dem LANUV aufgenommen. Diese fließen in den weiteren Prozess ein. Insbesondere in handlungsfeldspezifischen Workshops werden Maßnahmen, Indikatoren und Steuerungsmöglichkeiten für eine kontinuierliche Verbesserung der nachhaltigen Entwicklung gemeinsam mit interessierten Mitarbeitenden erarbeitet. Zudem wird ein Ideenmanagement etabliert. Themenspezifisch werden Expertinnen und Experten in den Prozess eingebunden.

Diese Ergebnisse und Erfahrungen zu Umwelt- und Sozialmanagementsystemen fließen in eine Blaupause für ein Nachhaltigkeitsmanagement in Landesbehörden ein. Zudem werden die Kommunikationsaktivitäten dokumentiert, bewertet und systematisch in ein Kommunikationskonzept überführt.

Die Projektarbeit wird von verschiedenen Grundsätzen geleitet:

Partizipativ und Kommunikativ: Das Projekt und die Ziele des Projektes werden sowohl intern als auch extern kommuniziert und es wird zur Mitgestaltung eingeladen. Nur mit dem Wissen und der Expertise der Mitarbeitenden können die Wirkungen in den Handlungsfeldern hin zu einer nachhaltigen Entwicklung beeinflusst werden. Das wertvolle Fachwissen der gesamten LANUV-Belegschaft in den Bereichen Umwelt, Klima, Natur- und Verbraucherschutz bildet somit eine Grundlage für den Prozess. Auch externes Fachwissen wird herangezogen.

Fachlich und Analytisch: Aufbauend auf vorhandenen Managementansätzen und dem Fachwissen zu den jeweiligen Handlungsfeldern entwickeln wir im Rahmen des Projektes ein Nachhaltigkeitsmanagement. Die darin vorgesehene Identifikation vom Ist- und Soll-Zustand, von vorhandenen Baustellen und daraus abgeleiteten Maßnahmen, die zur Verbesserung beitragen, wird schrittweise erfolgen. Indikatoren werden entwickelt, um Fortschritte und Schwachstellen aufzuzeigen und ermöglichen eine schnelle Reaktion. Damit soll eine kontinuierliche Verbesserung sowohl der betrieblichen Umweltleistung als auch in den jeweiligen Bereichen der verschiedenen Handlungsfelder gesichert werden.

Nachhaltig und Innovativ: Die Prozesse der Projektumsetzung überprüfen wir ebenfalls auf ihre Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung. Zudem suchen wir nach innovativen Ansätzen – zur Gestaltung des Projektes ebenso wie zu der Nachhaltigen Verwaltung der Zukunft.