© lanuv/C. Brinkmann
Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Luft » Immissionen » Aktuelle Luftqualität » Partikel PM10 (Feinstaub) » Überschreitungstage Feinstaub (PM 10)

Überschreitungstage Feinstaub (PM10) in Nordrhein-Westfalen

Die Liste der Überschreitungstage Feinstaub (PM10) beinhaltet täglich aktualisierte Ergebnisse der kontinuierlichen Messungen sowie Ergebnisse des Referenzverfahrens. Letztere stehen aus messtechnischen Gründen nicht aktuell zur Verfügung, sondern in der Regel erst ca. 6 Wochen nach Ablauf eines Messmonats. Ab November 2020 werden die Ergebnisse beider Verfahren bezüglich ihrer räumlichen Zusammengehörigkeit in einer gemeinsamen Tabelle dargestellt.

Bitte beachten Sie, dass jede Messstation nur einmal aufgeführt ist. Kommen an einer Messstation beide Verfahren zum Einsatz, so werden für die Beurteilung der Überschreitungstage nur die Ergebnisse des Referenzverfahrens betrachtet. Im Rahmen der Qualitätssicherung wird dem genaueren Referenzverfahren der Vorrang vor dem kontinuierlichen Verfahren eingeräumt.

Lesen Sie hierzu auch die Erläuterungen zu den PM10-Messergebnissen.

 

Nach der EU-Richtlinie 1999/30/EG sind ab dem 1. Januar 2005 nur maximal 35 Überschreitungen des PM10-Tagesmittelwertes von 50 µg/m3 pro Jahr zulässig.

Seit dem 01.01.2020 traten an nachfolgenden Messstationen Überschreitungen dieses Wertes auf:

Die Anzahl der Überschreitungstage den oberen Tabellen setzt sich aus zeitlich zurückliegenden geprüften und aktuellen vorläufigen Messdaten zusammen. Die Anpassungen erfolgen im Verlauf des Jahres und können entsprechende Änderungen an einigen Standorten zur Folge haben.
Aufgrund der abschließenden Validierung am Ende des Jahres kann es bei den Feinstaubüberschreitungen zu Abweichungen gegenüber den vorläufigen Messdaten kommen.

Die Überschreitungstage ab dem Jahr 2000 finden Sie, ebenso wie weitere Luftqualitätsdaten, in den Jahreskenngrößen.