Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » Veröffentlichungen » Publikationen » LANUV-Infos

LANUV-Infos

Die richtige Kennzeichnung von Fisch- und Fischereierzeugnissen nach Marktordnungsrecht und Fischereietikettierungsvorschriften

LANUV-Info 47, 2020

Fisch- und Fischereierzeugnisse unterliegen wie alle Lebensmittel, die an Endverbraucher vermarktet werden, den allgemeinen Vorschriften des Le-bensmittelrechts. Für vorverpackte Erzeugnisse sind dabei beispielsweise die Kennzeichnungsvorschriften der Lebensmittelinformationsverordnung (VO (EU) Nr. 1169/2011) zu beachten (u.a. Nettofüllmenge, Zutatenliste, Allergen-kennzeichnung, ggf. Datum des Einfrierens, Mindesthaltbarkeitsdatum, etc.).
Zusätzlich sind im Zuge der gemeinsamen Marktorganisation von Fisch- und Fischereierzeugnissen der Europäischen Union (GMO) spezialrechtliche Vorschriften zu Verbraucherinformationen einzuhalten. Das Vertrauen der Verbraucher in die vermarkteten Fisch- und Fischereiprodukte soll mit diesen Vorschriften, die mehr Transparenz schaffen, gestärkt werden.
In Nordrhein-Westfalen sind das Landesamt für Natur, Umwelt und Ver-braucherschutz (LANUV) für die Großmarktstufe und die Kreisordnungsbe-hörden, also die Kreise und kreisfreien Städte, für die Einzelhandelsstufe zu-ständig.

Download

Druckausgabe

0,00 €

1 : 882

zurück