Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » Veröffentlichungen » Publikationen » Arbeitsblätter

Arbeitsblätter

NRW-Verfahren zur Bewertung von Fließgewässern mit Makrophyten - Fortschreibung und Metrifizierung

Arbeitsblatt 30, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage, LANUV 2017

Bei der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und dem Vollzug der OGewV sind zur kontinuierlichen Gewässerbewertung regelmäßige Untersuchungen aller relevanten biologischen Qualitätskomponenten (biologisches Monitoring) zwingend vorgeschrieben. Diese umfassen auch die Untersuchung und Bewertung der Makrophyten (Wasserpflanzen).

Für die richtlinienkonforme Erfüllung der WRRL wurden bestehende Untersuchungs- und Bewertungsmethoden entsprechend angepasst oder völlig neu entwickelt. Hierzu gehört auch das im Auftrag des LANUV durch Dr. Klaus van de Weyer entwickelte NRW-Verfahren zur Bewertung von Fließgewässern mit Makrophyten, welches im Jahr 2015 erfolgreich interkalibriert wurde und jetzt zu den offiziell anerkannten europäischen Bewertungsverfahren der EU-WRRL gehört (Merkblatt Nr. 30, LANUV 2015).

Seitdem wurde das NRW-Verfahren im Auftrag des LANUV in Kooperation mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) und dem Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW) für die meisten der LAWA-Fließgewässertypen metrifiziert und aktualisiert.

MaBS-Tool

Zur Erleichterung der Auswertung der taxonomischen Befunde und zur Verbesserung der Anwendbarkeit dieses Makrophyten-basierten Bewertungssystems wurde das Software-Tool MaBS programmiert. In der vorliegenden Veröffentlichung (Arbeitsblatt Nr. 30, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage, LANUV 2017) werden der aktuelle Stand des Bewertungsverfahrens vorgestellt und die fachlichen Grundlagen der MaBS-Software erläutert.

Download

Druckausgabe

15,00 €

1 : 492

zurück