Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » LANUV stellt sich vor » Organisation » Abteilung 3

Abteilung 3 - Wirkungsbezogener und übergreifender Umweltschutz, Klima, Umweltbildung

Die Fachbereiche der Abteilung 3 beschäftigen sich mit Umweltwirkungen auf Menschen, Pflanzen und Böden. Hinzu kommt die Beurteilung schädlicher Einflüsse von verbrauchernahen Produkten auf die menschliche Gesundheit und die Koordination fachübergreifender Ansätze wie z.B. das Thema „Landwirtschaft und Umwelt“. Eine wichtige Rolle spielen auch die Bildungsarbeit im Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit sind die Themen Klimaschutz, Klimawandel und Erneuerbare Energien.

Unsere Haupttätigkeitsfelder sind:


Immissionswirkungen

  • Erarbeitung fachlicher Grundlagen und Bewertungsmaßstäbe zur Wirkungsfeststellung an Pflanzen
  • Erstellen von Gutachten und Stellungnahmen zu Wirkungen  von Luftverunreinigungen an Pflanzen und Bäumen
  • Entwicklung und Anwendung pflanzlicher Bioindikatoren z.B. im Rahmen des Wirkungsdauermessprogramms NRW
  • Betreuung von phänologischen Gärten zur Beobachtungen des Klimawandels
  • Ermittlung und Bewertung von Gerüchen auf der Basis der Geruchsimmissions-Richtlinie
  • Beratung von MULNV, Behörden und Gerichten bei Wirkungen von Luftverunreinigungen an Pflanzen  und bei Gerüchen.
  • Herkunftsbestimmungen von Einträgen auf Materialien

Nach oben

Bodenschutz und Altlasten

  • Fachwissenschaftliche Beratung und Unterstützung von Behörden und Gerichten in NRW in Bodenschutz- und Altlastenfragen
  • Erarbeitung fachlicher Grundlagen für den Bodenschutz und die Ermittlung und Sanierung von Altlasten
    • Ermittlung des Standes der Sanierungstechnik sowie Beteiligung an dessen Entwicklung
      • Betrieb und Pflege der Fachinformationssysteme „Altlasten und schädliche Bodenveränderungen (FIS AlBo)“ und „Stoffliche Bodenbelastung (FIS StoBo)“ sowie der Internetdatenbank „Leistungsbuch Altlasten und Flächenentwicklung“
      • Mitwirkung bei der Zulassung, Anerkennung und Bekanntgabe von Sachverständigen für Bodenschutz und Altlasten
      • Koordination und Betrieb von Boden-Dauerbeobachtungsflächen

      Nach oben

      Ökotoxikologie

      • Fachwissenschaftliche Beratung und Unterstützung von Behörden und Gerichten in NRW in Fragen der Ökotoxikologie
      • Erarbeitung fachlicher Grundlagen für die medienübergreifende ökotoxikologische Bewertung

      Nach oben

      Umweltmedizin, Toxikologie, Epidemiologie

      • Bewertung von Umwelteinflüssen auf die menschliche Gesundheit
      • Ableitung von gesundheitsbezogenen Bewertungsmaßstäben
      • Planung und Durchführung von umweltepidemiologischen Studien
      • Erstellung und Bewertung von Gutachten zur Beurteilung von schädlichen Einflüssen aus der Umwelt oder verbrauchernahen Produkten (z.B. Außenluft, Innenraumluft, Lebensmittel, Trinkwasser, Textilien, Spielzeug, Kosmetika) auf die menschliche Gesundheit
      • Betreuung und Entwicklung des „Noxeninformationssystems (NIS)“ für den öffentlichen Gesundheitsdienst
      • Beratung von MULNV, Bezirksregierungen, Behörden, insbesondere Gesundheitsämtern in umweltmedizinischen Fragen gemäß § 10 des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst in NRW.

      Nach oben

      Koordinierung übergreifender Umweltthemen

      • Erarbeitung von Grundlagen sowie fachübergreifende Koordinierung und Umsetzung von Projekten im Rahmen der Umweltberichterstattung sowie die Entwicklung und Pflege von Umweltindikatoren
      • Fachliche Beratung der Genehmigungsbehörden bei Umweltverträglichkeitsprüfungen
      • Koordination bei Fragestellungen zu langfristigen Umweltentwicklungen und übergreifenden Umweltthemen
      • Koordination fachübergreifender Ansätze im Themenbereich „Landwirtschaft und Umwelt“
      • Koordinierung übergreifender Aufgaben im LANUV wie z.B. die Umsetzung der INSPIRE Richtlinie (Infrastructure for Spatial Information in Europe) sowie der Prozesse und Abläufe bei der Nutzung von Daten und Diensten des LANUV durch Externe

      Nach oben

      Natur- und Umweltschutz-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen (NUA)

      Die NUA ist im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW als Fachbereich eingerichtet. Die anerkannten Naturschutzverbände des Landes bringen sich als Mitträger aktiv in die Arbeit der NUA ein. Dazu gehören der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU), der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW).

      • Planung und Durchführung jährlicher Veranstaltungsprogramme mit 100 - 130 Veranstaltungen zum Thema „Bildung für Nachhaltigkeit“ zusammen mit den o. g. anerkannten Naturschutzverbänden
      • Entwicklung von Ausstellungen und Herausgabe von Publikationen; Forum „NUAncen“ und Internetseiten der NUA als zentrale und aktuelle Informationsquelle der landesweiten Bildungsarbeit für Nachhaltigkeit
      • Unterstützung des Netzes regionaler Bildungszentren
      • Förderung der Bildung für Nachhaltigkeit im schulischen Bereich u. a. durch Bildungseinsätze der beiden Umweltbusse „LUMBRICUS“, durch die Landeskoordination der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“, das Schulnetzwerkprojekt „Flussnetzwerke in NRW“ und durch Veranstaltungen des „AK Natur an der Schule“

      Nach oben

      Fachliche Öffentlichkeitsarbeit und Verbraucherinformationen

      • Veröffentlichung der im LANUV erzielten Messergebnisse, Untersuchungen und Bewertungen zur Situation der Umwelt, der Natur und des Verbraucherschutzes in Nordrhein-Westfalen über Internet, Infomaterial, telefonische und schriftliche Auskünfte
      • Herausgabe von Publikationen und thematischen Karten
      • Präsentation der Leistungen des Amtes sowie der Daten zu Umwelt, Natur und Verbraucherschutz außerhalb und innerhalb des LANUV
      • Beteiligung an Ausstellungen auf Fachveranstaltungen und öffentlichen Aktionstagen mit Konzeption und Planung, Erstellen von Plakaten und Standbetreuung
      • Betreuung von Besuchergruppen und Erarbeiten von zielgruppengerechten Besucherprogrammen für Schüler, Fachbesucher und internationale Delegationen

      Nach oben

      Koordinierungsstelle Klimaschutz/Klimawandel

      • Zentrale Informationsstelle zu Fragestellungen zum Klima in NRW incl. Klimabericht, Klimaatlas und Klimafolgenmonitoring
      • Fachübergreifende Koordinationsstelle für die im Zusammenhang mit der Thematik „Klimaschutz/ Klimawandel und Erneuerbare Energien“ stehenden Aufgaben innerhalb des LANUV
      • Fachliche Beratung und Koordinierung in Fragen zum Klimawandel sowie zur Anpassung an den Klimawandel, zum Klimaschutz  und zu Erneuerbare Energien in NRW
      • Fachliche Betreuung und Koordination des Pilotprojektes „Klimaneutrales LANUV“
      • Fachliche Beratung bei Fragestellungen zur Nutzung der Erneuerbaren Energien in NRW incl. Fachliche Betreuung und Pflege des Fachinformationssystems „Energieatlas NRW“

      Nach oben

      Nach oben