(c)Bildagentur_PantherMedia_photographee.eu
Sie sind hier: Startseite LANUV » Landesamt » LANUV als Arbeitgeber » Aus- und Fortbildung » Fischwirt/in

Fischwirtin / Fischwirt

In der Fachrichtung Aquakultur und Binnenfischerei

Fischwirtinnen und Fischwirte züchten und fangen Fische, Krebstiere und Muscheln. Sie verarbeiten sie weiter und verkaufen sie.

Um den natürlichen Fischbestand zu erhalten, pflegen sie den Lebensraum der Tiere und setzen gegebenenfalls künstlich gezogene Brut- und Besatzfische in die Gewässer ein.

Ausbildung

Während Ihrer dreijährigen Ausbildung treffen Sie bei uns auf junge Leute, die ihre Ausbildung bereits begonnen haben, und sind so immer in einem Team von Meister, Geselle und anderen Auszubildenden.

 

In unserer Fischzuchtanlage werden neben den in der Fischzucht üblichen Salmonidenarten (Bachforelle, Regenbogenforelle, Saibling) atlantische Lachse, Edelkrebse und Muscheln für Artenschutzprojekte gezüchtet (keine Massenproduktion). Darüber hinaus besteht für Sie die Möglichkeit, im Rahmen einer zeitlich befristeten überbetrieblichen Ausbildung Strukturen eines kommerziellen Betriebes kennen zu lernen. Im Fischerteam werden Sie in ganz Nordrhein-Westfalen auf Flüssen, Seen und Talsperren unter Einsatz von Netzen, Reusen und dem Elektrofischfanggerät Befischungen durchführen. In der Netzwerkstatt werden zudem eigene Fischfanggeräte gebaut.

 

Im Rahmen der Ausbildung vermitteln wir Ihnen Fertigkeiten und Kenntnisse über

  • Natürliche Voraussetzungen der Fischerei,
  • Gewässerbewirtschaftung und Hegemaßnahmen,
  • Fischhaltung und Fischzucht,
  • Verarbeitung und Vermarktung der Betriebserzeugnisse,
  • Kenntnisse über die fischereilich genutzten Tiere wie Körperbau, Lebensfunktion und Verhalten,
  • Wartung und Handhabung der erforderlichen Geräte und Fahrzeuge sowie
  • Bau und Pflege von Fischereieinrichtungen.

Die schulische Ausbildung besteht aus zwei 14-tägigen und vier einwöchigen Veranstaltungen pro Jahr und findet in der Justus-von-Liebig-Berufsschule in Hannover statt. Zusätzlich finden im Fachbereich 26 (Fischereiökologie) am LANUV Standort Kirchhundem-Albaum an 4 Terminen jeweils für eine Woche für alle Fischwirt-Auszubildenden deutschlandweit überbetriebliche Ausbildungseinheiten statt. Diese sind Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Ausbildung ist, neben einer Vorliebe für körperlich anstrengende Arbeiten überwiegend im Freien, ein Hauptschulabschluss. Zudem ist neben technischem Interesse und Verständnis auch handwerkliches Geschick erforderlich.  Die Versorgung der Lebewesen setzt die Bereitschaft an einer Tätigkeit im Team und an Wochenenddiensten voraus. Nach der Ausbildung können sie auch zur Nachtarbeit(Rufbereitschaft) herangezogen werden.
Bewerberinnen und Bewerber müssen anhand eines anerkannten Schwimmabzeichens nachweisen, dass sie schwimmen können. Erwartet werden außerdem Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Lernbereitschaft, Beobachtungsgabe und Flexibilität in der Einsatzbereitschaft und Interesse an Natur und Fischzucht.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung Aquakultur und Binnenfischerei dauert 3 Jahre. Verkürzungen aufgrund bestimmter schulischer Abschlüsse sind möglich.

Ausbildungsorte

  • praktische Ausbildung: Teichanlage in Kirchhundem-Albaum und mit dem Fischerteam in ganz NRW
  • schulische Ausbildung: Justus-von-Liebig-Berufsschule, Hannover (zwei 14-tägige und vier einwöchige Veranstaltungen pro Jahr)