(c) LANUV

Boden

Der Klimawandel wirkt sich auf verschiedene Weise auf die Böden in Nordrhein-Westfalen aus, zum Beispiel durch

  • den Anstieg der Bodentemperatur,
  • die Zusammensetzung der Bodenflora und –fauna,
  • die Geschwindigkeit vieler chemischer Ab- und Umbaureaktionen

Diese Veränderungen im Boden können sich wiederum auf das Pflanzenwachstum und die AKtivität von Mikroorganismen auswirken.

Einen Überblick über mögliche Auswirkungen des Klimawandels im Bereich des Bodens, Maßnahmen und Handlungsoptionen liefert die Broschüre "Klimawandel und Boden". Darüber hinaus finden sich weitere Informationen zum Thema "Klimawandel und Boden hier.

Zudem wird exemplarisch für den Parameter Bodenfeuchte dargestellt, wie sich diese bis zum Ende des Jahrhunderts unter Einfluss des Klimawandels entwickeln könnte und welche Auswirkungen sich dadurch für ausgewählte Ackerbaukulturen ergeben.

Eine Kurzübersicht über weitere relevante Klimaänderungen, deren Wirkung, mögliche Klimafolgen und Anpassungsmaßnahmen für das Handlungsfeld Boden liefert folgende Tabelle: