Publikation suchen

Rote Liste der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere in Nordrhein-Westfalen, 4. Fassung

Rote Liste der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere in Nordrhein-Westfalen, 4. Fassung

Die 4. Gesamtfassung der Roten Liste Nordrhein-Westfalen ist das Ergebnis von Langzeitbeobachtungen der Bestandsentwicklung der Pflanzen-, Pilz-, und Tierarten. Die Erkenntnisse zur Verbreitung der Arten basiert auf den Datenerfassungen vieler Expertinnen und Experten der verschiedenen Artengruppen. Sie werden aus Geländeprotokollen, Datenbanken und Sammlungsbelegen z. B. in den Archivsammlungen in Museen oder Forschungsinstituten zusammengetragen. Vor dem Hintergrund des speziellen Fachwissens und der langjährigen Beobachtung der Bestände von Arten wird das Ausmaß der Gefährdungen der Arten in den einzelnen Artengruppen dargestellt.

Die aktuelle Gesamtfassung der Roten Liste NRW umfasst die Einzelbeiträge zu 23 Artengruppen in NRW. Die Einzelbeiträge – im Folgenden kurz Einzellisten genannt – bestehen jeweils aus

  • einem begleitenden Erläuterungstext,
  • einem Verzeichnis mit der Auflistung aller als heimisch geltenden Arten
  • und als Kern darin eingebettet die jeweilige eigentliche Rote Liste.

Verantwortlich für die Inhalte dieser Einzellisten sind Autorenteams, die insgesamt einen Personenkreis von etwa 90 Personen umfassen. Über 400 Kartierer und Sammler haben an der Roten Liste mitgearbeitet, in dem sie ihre meist systematischen Funddaten und Gefährdungseinschätzungen zu lokalen und regionalen Vorkommen von Arten einbrachten. Darüber hinaus wurden die Naturbeobachtungen von mindestens 600 weiteren Personen für die einzelnen Roten Listen berücksichtigt. Die Bearbeiter und Mitarbeiter haben einen erheblichen Teil ihrer Freizeit aufgewendet und die jeweilige RL erarbeitet. Ohne dieses große Engagement der meist ehrenamtlichen Expertinnen und Experten hätten die Roten Listen der Artengruppen nicht erstellt werden können.

Insgesamt umfassen die Artenverzeichnisse über 12.000 Arten. Dies entspricht nach aktuellem Kenntnisstand etwa einem Viertel aller 43.000 in freier Natur vorkommenden Arten in Nordrhein-Westfalen.

Für über 11.500 Arten konnten die Gefährdungsgrade meist nicht nur auf Landesebene, sondern auch auf regionaler Ebene ermittelt werden. Verbesserte Nachweismethoden und intensive Bestandserforschungen ermöglichten generell eine gegenüber 1999 realistischere Einschätzung zum Gefährdungsgrad. Insgesamt kann festgestellt werden, dass sich die Gefährdungssituation im zurückliegenden Jahrzehnt lediglich „bilanzmäßig“ nicht verschärft hat. Weiterhin sind etwa 45% aller altheimischen, in die Rote Liste-Auswertung einbezogenen Arten gefährdet oder bereits ausgestorben. Nach wie vor ist die Gefährdungssituation im Tiefland deutlich höher als in den Mittelgebirgen.

So besteht kein Anlass zur Entwarnung für die Vielzahl der gefährdeten, wild lebenden Arten in NRW. Bei den vom Aussterben bedrohten Arten existieren oft nur noch ganz wenige Vorkommen im Land. Besorgnis erregend ist darüber hinaus der festgestellte Rückgang mancher früher häufiger Arten oder das Verschwinden spezialisierter Arten aus den kleinen, weniger intensiv genutzten Rückzugsräumen unserer Landschaften. Auf der anderen Seite konnte sich aber auch eine ganze Reihe von Arten verbessern - vielfach innerhalb von Naturschutzgebieten und/oder in Verbindung mit Maßnahmen des Vertragsnaturschutzes. Teilweise spiegelt sich dies bereits in der Rote Liste-Einstufung zumindest auf regionaler Ebene wider. Solche Erfolge machen Mut, sich auch weiterhin auf allen gesellschaftlichen Ebenen aktiv für die Erhaltung und Stärkung der Artenvielfalt in NRW einzusetzen.

Bestellmöglichkeit

Die beiden Bände der Roten Liste NRW können einzeln oder zusammen als hochwertige, reich bebilderte Bücher bestellt werden (Band 1: Pflanzen und Pilze, 536 S., Band 2: Tiere, 680 S.). Die für beide Bände identischen allgemeinen Einführungstexte, Legenden und Erklärungen sind in jedem Band enthalten.

Download

Die Tabellen der Roten Listen und Artenverzeichnisse stehen als PDF-Dateien zum kostenlosen Download zur Verfügung.

 

 

Rote Liste der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere in Nordrhein-Westfalen, 4. Fassung, Band 1+2

Band 1: Pflanzen und Pilze, 536 S., und Band 2: Tiere, 680 S.

Preis: € 50,00
Rote Liste der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere in Nordrhein-Westfalen, 4. Fassung, Band 1

Einzelbestellung
Band 1 - Pflanzen und Pilze, 536 S.

Preis: € 30,00
Rote Liste der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere in Nordrhein-Westfalen, 4. Fassung, Band 2

Einzelbestellung
Band 2 - Tiere, 680 S.

Preis: € 30,00