Sie sind hier: Startseite LANUV » Umwelt » Abfall

Abfall

Die Rückgewinnung von Rohstoffen aus Abfällen, ihre energetische Nutzung und die umweltverträgliche Entsorgung der Restabfälle sind in einem dicht besiedelten und industriell geprägten Land wie Nordrhein-Westfalen besonders wichtig. In den rund 8,5 Millionen privaten Haushalten fallen Wertstoffe wie zum Beispiel Glas, Papier und Bioabfälle sowie Restabfälle an. Ausgediente Konsumartikel, Verpackungen, Elektro- und Elektronikschrott, Batterien, Lampen und vieles mehr können wertvolle Bestandteile enthalten, die zurückgewonnen werden sollten. Bei Bau- und Abbruchmaßnahmen entstehen Bodenaushub, Bauschutt und Straßenaufbruch, aber auch Holzabfälle. In Gewerbe- und Industrieunternehmen fallen die unterschiedlichsten Abfälle ab, die ebenfalls in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen sind. Bei Umweltschutzmaßnahmen wie bei der Behandlung von Abwasser oder Abluft sowie bei der Sanierung von Altlasten entstehen Abfälle, die umweltverträglich entsorgt werden müssen.  

Die Gewinnung der in den Abfällen enthaltenen Rohstoffe und die Nutzung ihrer Energie erfolgt in Nordrhein-Westfalen über ein flächendeckendes Netz von Anlagen, in denen die unterschiedlichen Abfälle umweltverträglich verwertet oder beseitigt werden. Ihre Recherche ist in AIDA - Informationsplattform Abfall in NRW möglich.

Die Kreislaufwirtschaft ist jedoch noch weiter zu entwickeln: Zur Schonung der natürlichen Ressourcen sind abfallarme Produktion zu entwickeln; Bauteile und ausgediente Produkte können durch selektive Entnahme, Reparatur und Wiederverwendung in den Kreislauf zurückgeführt werden, besonders wertvolle Rohstoffe können aus den Abfällen zurückgewonnen werden. All dies trägt zur ökologischen Umweltwirtschafts- und Klimaschutzstrategie des Landes bei.